Herzlich Willkommen

AKTUELLES und INFORMATIONEN
Kreisverband Berlin und Umgebung e.V.

 

ZUR BEACHTUNG!

Die Jungtierausstellung des KTZV Berlin Staaken D 14 31.5.-1.6.2020 findet nicht statt.


Unser Kreiszuchtwart  Zuchtfreund Fabian Pohl hat seine Prüfung zum Preisrichter bestanden und steht ab sofort für Bewertungsverpflichtungen für alle Rasekaninchenausstellungen im Verband des ZDRK zur Verfügung. Anfragen an seine Anschrift  15745 Wildau Rehfährte 18  Email  oder 03375/ 2461693  mobil  0152 / 224792073

DSCI1309 (3)

 

 

 

Mitglieder2020

IMG_3318

Bei der Jahreshauptversammlung am 16.2.2020 gab es eine notwendige Nachwahl für die Ämter des 2.Zuchtwartes und der 2.Schriftführerin.
Es stellten sich zur Wahl Zuchtfreundin Kerstin Meister vom D 34 ( Mitte) als 2.Schriftführerin und Zuchtfreund Christian Fengler vom D 496 ( links) als 2.Zuchtwart.
Der Kreisverbandsvorsitzende Reinhard Jacobi (rechts) gratuliert herzlich mit dem Wunsch auf eine harmonische Zusammenarbeit im Vorstand.
Zuchtfreundin Franziska Warner vom D 724 wurde als Kassenprüferin gewählt. Im Ehrengericht wurde Jens Uwe Probst gewählt.
Das Protokoll ist unter Tagungen – Jahreshauptversammlung eingestellt.

 

Jungtiererfassung gem.TDRGDEU 

bitte auf nachfolgenden Link klicken, hier findet man die von unserem Zuchtfreund Rudi Frütsch erfaßten Daten

IMG_20200124_0001

Leider muß eine kontinuierliche Rückwärtsentwicklung von 2015 bis 2019 festgestellt werden.
2015    4400 Jungtiere
2016    4234  Jungtiere
2017    3942 Jungtiere
2018    3700  Jungtiere
2019    3011  Jungtiere

 

 

 

Unser Zuchtfreund – Landesverbandskassierer und Zuchtwart des Kleintierzuchtverein Mahlow D 724 – Joachim Simon hat mit seinen Zwergschecken dreifarbig bei der Weltmeisterschaft der Zwergkaninchenzüchter  in Wels/Österreich 23./24.11.2019 einen herausragenden Erfolg erzielt.

Simon-Joachim1-697x1024_Portrait

Er stellte den nachstehend abgebildeten Weltsieger mit 97 Punkten.

WM-Simon-Tier

Im rechten Bild ist die Weltmeisterunkunde und Plakette mit den erreichten 386 Punkten abgebildet.

WM-Simon-Urkunde

Der Vorstand gratuliert zu dieser Leistung.

 

Bitte beachten!!!!
Der Kreisverband gewährt den Ausstellern des Kreisverbandes zur Bundeskaninchenschau pro Sammlung respektive pro Erzeugnis eine Unterstützung von 5 €. Das Geld wird bei der nächsten Jahreshauptversammlung ausgezahlt.

 

Bericht von der 27.Landesverbands-Clubschau 2019
in 12555 Berlin , Unter den Birken 17-19 vom 21.09.-22.09.2019


Clubsieger: 
Der Chinchilla und Deilenaar Club lag mit 156,5 Punkten vor dem Wiener                        Club mit  142,5 und dem Widder Club mit 141,5 deutlich an der Spitze.
Herzlichen Glückwunsch.

Es wurden aus dem  Kreisverband Berlin und Umgebung von den  324 ausgestellten  Tieren 100 Tiere zur Bewertung vorgestellt, was ein sehr gutes Ergebnis darstellt.
Nachstehende Vereine beteiligten sich mit folgenden Sammlungen :
D724 = 6 Sammlungen
D34   = 6       “
D494 = 5       “
D25   = 4       “
D41   = 3       “
D60   = 1       “
Den gestifteten KVE Berlin errang A.Phillipp vom D 751 auf DKlW wildfarben mit 384,0 Punkten.
Die beste Sammlung der Schau mit 387,0 Punkten und den besten Rammler mit 98,0 Punkten präsentierte Christian Fengler vom D 496 auf Kleinchinchilla.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Zuchterfolg.

IMG_20190923_173126842_HDR

Zuchtfreund Christian Fengler mit seinen Ehrungen                Foto: Antje Fengler


Bei einer Aufnahme neuer Mitglieder in den Vereinen ist gemäß der DSGVO eine entsprechende schriftliche Erklärung abzugeben.
Dieser Vordruck ist unter Kreisverband / Formulare mit einem Klick aufzurufen.

ACHTUNG!!!

Impfungen gegen die Kaninchenseuche RHD V2 sind mit dem französischen Impfstoff Filavac VHD K C+V im Bereich des Kreisverbandes Berlin möglich.
Anmeldungen und Preisanfragen bitte beim TA Eddy Jahns Tel.: 0171 3514868 oder 03377202301 oder bei Werner Steinau vom D 724 Tel.: 03379 57794.

Impfbescheinigung zum Herunterladen hier

 

Die Meldung der Ausstellungen im Kreisverband sind unter Ausstellungstermine hinterlegt.
Hier lesen!

 


KANINCHENBÖRSE

KV Grafik Kauf, Schenken, Tauschen

Unter dieser Rubrik können alle Rassekaninchenzüchter des Kreisverbandes kostenfrei ihr Angebot platzieren. Hierfür bitte Bilder und Texte an oder wenn keine andere Möglichkeit besteht, als Brief an
Reinhard Jacobi, Mauserstr.31, 12277 Berlin.

 


Datenschutzgrundverordnung
Die Einwilligungserklärung für die Vereine und für das Internet sind unter Kreisverband Formulare eingestellt.
hier lesen!

 

Aktuelle Impfempfehlung der FLI 

9 D. Impfempfehlung Kaninchen Core-Komponenten gegen Myxomatosevirus und Rabbit-HaemorrhagicDisease-Virus (RHD) Grundimmunisierung Im Alter von 4 – 6 Lebenswochen Myxomatose, RHD 3 Wochen später Myxomatose, RHD Hinweis zur Verwendung des rekombinanten Myxomatose-Impfstoffes: Bei Verwendung des gentechnisch veränderten Kombinationsimpfstoffes erfolgt eine einmalige Impfung frühestens ab einem Alter von 5 Lebenswochen. Bei Kaninchen, die bereits mit einem anderen Myxomatose-Impfstoff geimpft wurden oder eine natürliche Myxomatose-Feldinfektion durchlebt haben, entwickelt sich aufgrund vorhandener Antikörper und daraus resultierender Neutralisation des Impfstoffes möglicherweise keine ausreichende Immunantwort gegen RHD. Der genetisch veränderte Kombinationsimpfstoff schützt nicht vor der neuen Variante des RHD-Virus. Hinweis zum Schutz vor RHDV-2: Zur Reduzierung der Mortalität verursacht durch die neue RHDV-2-Variante sind derzeit zwei inaktivierte Impfstoffe zugelassen. Eravac, ein monovalenter Impfstoff, kann ab einem Alter von 30 Tagen angewendet werden. In welchem Maß dieser Impfstoff gegen die klassischen RHDV-Stämme schützt, ist nicht untersucht. Die Schutzwirkung ist für 9 Monate nachgewiesen. Ein weiterer Impfstoff, Filavac VHD K C+V, enthält sowohl eine klassische RHDV- als auch eine RHDV-2- Komponente. Dieser Impfstoff ist zur Anwendung ab einem Alter von 10 Wochen zugelassen. Er vermittelt einen über 12 Monate andauernden Schutz. Mit den klassischen, monovalenten Impfstoffen Cunivak RHD und RIKA-VACC RHD lässt sich nach wiederholter Immunisierung lediglich ein Teilschutz gegen RHDV-2 erzielen. Diese Impfstoffe sollten daher zum Schutz vor RHDV-2 keine Anwendung mehr finden. Es ist zu beachten, dass die neuen RHDV-2-Stämme im Gegensatz zu den klassischen Stämmen auch bei Jungtieren eine hohe Mortalität verursachen. Um das Zeitfenster eines ungenügenden Schutzes so kurz wie möglich zu halten, sollten die Jungtiere so früh wie möglich, d.h. im Alter von vier Wochen das erste Mal und drei Wochen später das zweite Mal immunisiert werden. In einem höheren Alter vorgestellte Tiere erhalten ihre Impfungen gemäß Gebrauchsinformation. Wiederholungsimpfungen Myxomatose: alle 6 Monate (in Endemiegebieten ggf. alle 4 Monate) RHD: alle 12 Monate (Häsinnen in intensiver Zuchtnutzung sollten in kürzeren Intervallen – alle 6 Monate – geimpft werden) Ausnahme: Bei Verwendung des gentechnisch veränderten Kombinationsimpfstoffes erfolgen Wiederholungsimpfungen in 12-monatigem Abstand. Bei einer früheren Wiederholungsimpfung sowie bei Kaninchen, die bereits mit einem anderen Myxomatose-Impfstoff geimpft wurden oder eine natürliche Myxomatose-Feldinfektion durchlebt haben, entwickelt sich aufgrund vorhandener Antikörper und daraus resultierender Neutralisation des Impfstoffes möglicherweise keine ausreichende Immunantwort gegen RHD. Für den monovalenten RHDV-2-Impfstoff, Eravac, wird ein Wiederholungsintervall von 9 Monaten angegeben.

 

 

Die Webseite des Kreisverbandes wird ehrenamtlich durch unsere Mitglieder, ohne professionellen Webmaster geführt und aktualisiert. Sie ist frei von Werbung und Anzeigen und finanziert sich aus den Beiträgen unserer Mitglieder.

Alle hier veröffentlichten persönlichen Daten und Fotografien wurden mit ausdrücklicher Genehmigung der betroffenen Personen im Sinne der Datenschutzgrundverordnung eingestellt. Sollte von betroffenen Personen der Wunsch geäußert werden, ihre Daten nicht mehr zur veröffentlichen, so erfolgt umgehend die Datenlöschung.