Herzlich Willkommen

AKTUELLES und INFORMATIONEN
Kreisverband Berlin und Umgebung e.V.

 

IMG_0786

Beste Ostergrüße an alle Zuchtfreundinnen, Zuchtfreunde, Gönner und Liebhaber unseres schönen Hobbys. Mögen sich schon viele Jungtiere in den Stallungen tummeln und uns viel Freude schenken,

Der Vorstand

 

 

Rose-Blaetter für TraueranzeigenMit tiefer Betroffenheit erreicht uns die Nachricht , daß unser sehr geschätzter alter Zuchtfreund Ernst Schimanski am 26.3.2019 im 80-igsten Lebensjahr seine Augen für immer geschlossen hat. Wir reihen uns in die Trauergemeinde ein und wünschen den Hinterbliebenen Kraft und Standhaftigkeit in dieser schweren Zeit. Wir werden Ernst in guter Erinnerung behalten.

Die Beisetzung findet am 6.Mai 2019 um 12.00 Uhr auf dem Friedhof Pionierstr.82 , 13589 Berlin statt.

 

 

Schimanski Nachruf

Schimanski Nachruf 2

 

 

Bei der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes am 7.4.2019  wurden die Kreisverbandsmitglieder Editha Gomoll und Joachim Schuberth beide vom D 380 mit der „Goldenen Ehrennadel“ ausgezeichnet.

Ehrung JHV LV Gomoll Schuberth

Foto. Reinhard Jacobi

Bericht des 1.Vorsitzenden des Kreisverbandes 

Bericht JHV LV 7.4.2019 hier lesen!

Einladung zum Landesverbandszüchtertag 1.9.2019
hier lesen!

Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Berlin am  24.02.2019

Das Protokoll hier lesen!         

DSC01466

Foto:  Reinhard Jacobi

Bei unserer Jahreshauptversammlung wurde wegen der krankheitsbedingten Amtsniederlegung unseres langjährigen 1. Kassierers Detlef Sluka eine außerplanmäßige Neuwahl für dieses Amt erforderlich. Wir  bedanken uns für seine Arbeit zum Wohle unseres Kreisverbandes und wünschen ihm eine baldige Genesung.
Dankenswerterweise hat sich unsere Zuchtfreundin Katrin Hirschmüller vom Verein
D 34 für die Übernahme dieses Amtes bereiterklärt und wurde mit großer Mehrheit gewählt.
Der Vorstand

Die Ausstellungsordnung und die Meldebogen für die 8.Kreisverbandsjungtierausstellung sind bereits unter “ Ausstellungen – Meldepapiere eingestellt und bei Bedarf hier herunterladen.

 

Die nachstehende Grafik zeigt die aktuelle Mitgliederentwicklung in den Vereinen auf und kann bei Interesse mit den zurückliegenden Jahren unter „Vereine Jahreszahlen“ verglichen werden.

KV Berlin u.U. 2019

 

 

 

Bitte beachten!
Datenschutzgrundverordnung
Die Einwilligungserklärung für die Vereine und für das Internet sind unter Kreisverband Formulare eingestellt.
hier lesen!

 

 

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Schriftzug ist das Protokoll der außerordentlichen Herbsttagung nachzulesen!

20181104 Herbsttagung mit Anlagen

 

 

ACHTUNG!!!

Impfungen gegen die Kaninchenseuche RHD V2 sind mit dem französischen Impfstoff Filavac VHD K C+V im Bereich des Kreisverbandes Berlin möglich.
Anmeldungen und Preisanfragen bitte beim TA Eddy Jahns Tel.: 0171 3514868 oder 03377202301 oder bei Werner Steinau vom D 724 Tel.: 03379 57794.

 

Die Meldung der Ausstellungen im Kreisverband sind unter Ausstellungstermine hinterlegt.
Hier lesen!

 


KANINCHENBÖRSE

KV Grafik Kauf, Schenken, Tauschen

Unter dieser Rubrik können alle Rassekaninchenzüchter des Kreisverbandes kostenfrei ihr Angebot platzieren. Hierfür bitte Bilder und Texte an oder wenn keine andere Möglichkeit besteht, als Brief an
Reinhard Jacobi, Mauserstr.31, 12277 Berlin.

 

Ausstellungsordnungen  und Meldebogen der Vereine sind in der Rubrik Ausstellungen –  Meldepapiere der Vereine zum download hinterlegt.

                         

 

Impfbescheinigung zum Herunterladen hier

 

Aktuelle Impfempfehlung der FLI 

9 D. Impfempfehlung Kaninchen Core-Komponenten gegen Myxomatosevirus und Rabbit-HaemorrhagicDisease-Virus (RHD) Grundimmunisierung Im Alter von 4 – 6 Lebenswochen Myxomatose, RHD 3 Wochen später Myxomatose, RHD Hinweis zur Verwendung des rekombinanten Myxomatose-Impfstoffes: Bei Verwendung des gentechnisch veränderten Kombinationsimpfstoffes erfolgt eine einmalige Impfung frühestens ab einem Alter von 5 Lebenswochen. Bei Kaninchen, die bereits mit einem anderen Myxomatose-Impfstoff geimpft wurden oder eine natürliche Myxomatose-Feldinfektion durchlebt haben, entwickelt sich aufgrund vorhandener Antikörper und daraus resultierender Neutralisation des Impfstoffes möglicherweise keine ausreichende Immunantwort gegen RHD. Der genetisch veränderte Kombinationsimpfstoff schützt nicht vor der neuen Variante des RHD-Virus. Hinweis zum Schutz vor RHDV-2: Zur Reduzierung der Mortalität verursacht durch die neue RHDV-2-Variante sind derzeit zwei inaktivierte Impfstoffe zugelassen. Eravac, ein monovalenter Impfstoff, kann ab einem Alter von 30 Tagen angewendet werden. In welchem Maß dieser Impfstoff gegen die klassischen RHDV-Stämme schützt, ist nicht untersucht. Die Schutzwirkung ist für 9 Monate nachgewiesen. Ein weiterer Impfstoff, Filavac VHD K C+V, enthält sowohl eine klassische RHDV- als auch eine RHDV-2- Komponente. Dieser Impfstoff ist zur Anwendung ab einem Alter von 10 Wochen zugelassen. Er vermittelt einen über 12 Monate andauernden Schutz. Mit den klassischen, monovalenten Impfstoffen Cunivak RHD und RIKA-VACC RHD lässt sich nach wiederholter Immunisierung lediglich ein Teilschutz gegen RHDV-2 erzielen. Diese Impfstoffe sollten daher zum Schutz vor RHDV-2 keine Anwendung mehr finden. Es ist zu beachten, dass die neuen RHDV-2-Stämme im Gegensatz zu den klassischen Stämmen auch bei Jungtieren eine hohe Mortalität verursachen. Um das Zeitfenster eines ungenügenden Schutzes so kurz wie möglich zu halten, sollten die Jungtiere so früh wie möglich, d.h. im Alter von vier Wochen das erste Mal und drei Wochen später das zweite Mal immunisiert werden. In einem höheren Alter vorgestellte Tiere erhalten ihre Impfungen gemäß Gebrauchsinformation. Wiederholungsimpfungen Myxomatose: alle 6 Monate (in Endemiegebieten ggf. alle 4 Monate) RHD: alle 12 Monate (Häsinnen in intensiver Zuchtnutzung sollten in kürzeren Intervallen – alle 6 Monate – geimpft werden) Ausnahme: Bei Verwendung des gentechnisch veränderten Kombinationsimpfstoffes erfolgen Wiederholungsimpfungen in 12-monatigem Abstand. Bei einer früheren Wiederholungsimpfung sowie bei Kaninchen, die bereits mit einem anderen Myxomatose-Impfstoff geimpft wurden oder eine natürliche Myxomatose-Feldinfektion durchlebt haben, entwickelt sich aufgrund vorhandener Antikörper und daraus resultierender Neutralisation des Impfstoffes möglicherweise keine ausreichende Immunantwort gegen RHD. Für den monovalenten RHDV-2-Impfstoff, Eravac, wird ein Wiederholungsintervall von 9 Monaten angegeben.

 

 

Die Webseite des Kreisverbandes wird ehrenamtlich durch unsere Mitglieder, ohne professionellen Webmaster geführt und aktualisiert. Sie ist frei von Werbung und Anzeigen und finanziert sich aus den Beiträgen unserer Mitglieder.

Alle hier veröffentlichten persönlichen Daten und Fotografien wurden mit ausdrücklicher Genehmigung der betroffenen Personen im Sinne der Datenschutzgrundverordnung eingestellt. Sollte von betroffenen Personen der Wunsch geäußert werden, ihre Daten nicht mehr zur veröffentlichen, so erfolgt umgehend die Datenlöschung.