Herzlich Willkommen

Aktuelles aus dem Kreisverband

 

dsci1353

dsci1354Der Kleintierzüchterverein Berlin Zehlendorf 2002 e.V. hat aus Anlaß seines 100 jährigen Bestehens am 17.09.2016 zu einer Jubiläumsfeier eingeladen. Viele Vereinskameraden, befreundete Züchter ,Mitglieder des Geflügelverbandes und des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter folgten gerne dieser Einladung und verbrachten schöne Stunden im Kreis von Gleichgesinnten. Ein solch herausragendes Ereignis im Vereinsgeschehen verdient Würdigung und Anerkennung. Ein besonderer Dank gilt dem Vorsitzenden Martin Buske ,der sich richtig ins Zeug legte und die Organisation mit seiner Frau übernahm. Die guten Wünsche für die kommenden Jahre übermittelt der 1.Vorsitzende des Kreisverbandes Reinhard Jacobi an Martin Buske ( linkes Bild) mit der Übergabe eines Ehrentellers und der Ehrenurkunde des Kreisverbandes. Auf dem rechten Bild gratulieren Manfred Claus (l) und Stefan Gumz vom D724 , die eine sehr schöne Urkunde mit bewegenden Worten überreichten.

 

 

Achtung !
Die Herbsttagung des Kreisverbandes findet am Samstag, den 29.10.2016 um 12.00 Uhr im Vereinhaus der Gemeinde Mahlow/Blankenfelde 15831 ,Immanuel-Kant Str. 3-5 statt.
Ausrichter ist der Verein D 724.
Die Einladung und Tagesordnung wird den Vereinen zeitgerecht zugestellt und ist unter Tagungen /KV Sitzungen nachzulesen.

 

Landeszüchtertag in Paaren 4.9.2016

Der diesjährige LV Züchtertag wurde wieder von Jens-Uwe Probst gestaltet und ein Bericht über die Bundestagung in Monschau gegeben und eine praktische und theoretische Beschulung rund um das Rexkaninchen vorgetragen. Das beherrschende Thema war das Auftreten der neuen Variante der RHD 2. Frau  Dr. Rossi wurde hierzu als Referentin eingeladen , die umfassend Auskunft  , auch über die Möglichkeit der Anwendung der neuen Impfstoffe, gab.

DSCI1327

Blick in den gut besuchten Landeszüchtertag .Ganz links ist der Schulungsleiter Jens-Uwe Probst, daneben LV Vorsitzender Martin Groß und in der Bildmitte unsere Referentin Frau Dr.Rossi zu sehen.

 

HITZESCHLACHT GESCHLAGEN

Bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad fand unsere 5.Kreisverbandsjungtierschau als Gedenkschau für unsere verstorbenen herausragenden Züchter Alfred Franke und Manfred Möglich in 12351 Berlin Buckow, Bauhüttenweg 2 statt. Allen Zuchtfreunden ist für ihr aufopferndes Engagement zu danken, die es geschafft hatten, daß es keine hitzebedingten Tierverluste gab. 394 Rassekaninchen und 19 Erzeugnisse wurden dem 8-köpfigen Preisrichterteam aus Berlin, Brandenburg und aus Hessen vorgestellt. Sie bescheinigten den Züchtern unseres Kreisverbandes ein hohes züchterisches Niveau .Bei der Vergabe der Ehrenpreise wurden auch erstmals die neugeschaffenen Kreismeistermedaillen mit Urkunden vergeben, was eine uneingeschränkte Zustimmung fand.Die Bürgermeisterin des Heimatbezirkes , Frau Dr. Franziska Giffey ,brachte durch Ihre Anwesenheit die Wertschätzung für unser Hobby zum Ausdruck und überreichte viele Ehrenpreise.Allen Zuchtfreundinnen,Zuchtfreunden und Helfern sei an dieser Stelle herzlich für ihre fünftägige Arbeit in der Hoffnung gedankt , daß wir im Zuchtjahr 2017 wieder so harmonisch und engagiert die nächste Kreisverbandsjungtierausstellung in Angriff nehmen können. In der Rubrik “ Chronik“ ist ein ausführlicher Bericht über die Ergebnisse eingestellt.
Reinhard Jacobi

Bildimpressionen von der 5. Kreisverbandsjungtierschau 2016

DSC01927

Preisvergabe v.l. Schirmherr M.Büge,  Ch.Oldecop, Stadtrat  Falko Liecke,1.KV Vorsitzender R.Jacobi,verdeckt  N.Gomoll vom D 380, Zuchtwart A.Linke

DSCI1324

 

Die Vorsitzende der HUK Gruppen Sabine Nimrich präsentiert den HUK Stand der Bezirksbürgermeisterin Frau Dr.Franziska Giffey und überreichte ihrem Sohn zur Erinnerung ein Satinfell.

 

DSC01932 5.KV Schau 16 Jugend
Der Wanderpokal für die besten Jugendlichen ging wieder in die AG Junge Kleintierzüchter aus Mahlow.
DSC01929 5.KV Schau 16 Frost giffey Fauser
Peter Frost und Manfred Fauser nehmen Frau Dr. Giffey mit sichtlichem Vergnügen in die Mitte und erhalten die Ehrungen von Bürgermeisterin Birgit Monteiro aus ihren Händen.

20160828_155630

Vereinsmeister wurde die Spezialzüchtervereinigung D 25 ,hier nimmt der Vorsitzende Manfred Fauser vom Kreisverbandsvorsitzenden Reinhard Jacobi die Ehrung entgegen.

DSC01923 KV Schau 16 Giffey und Rasmussen DSC01931 5.KV Schau 16 Giffey Lemke

Heinz Lemke ( rechts) und  Eduard  Rasmussen (links)  wurden  mir den Bürgermeisterehrenpreisen aus Neukölln und Spandau geehrt .

DSCI1312

 

 

Für die 14  Kreismeister wurden erstmals wertvolle Medaillen und Urkunden vergeben , was großen Anklang fand.

 

DSCI1315

Zu Ehren unserer verdienten Zuchtfreunde wurden diese Ehrenpreise gestiftet und von Harry Eccardt auf Kleinchinchilla  und Gert Dietrich, hier vertreten durch Fabian Pohl, auf Weiße Wiener errungen. Frau Möglich und die Söhne von Alfred Franke überreichten die Ehrenpreise.

DSC01916

DSC01917

 

 

 

 

 

 

 

Achtung!

für alle Vereinen besteht die Möglichkeit ihre  Ausstellungsordnungen und Meldebogen unter „Ausstellung“ bei „Meldepapiere Vereine“ zum Herunterladen ins Netz zu stellen. Email mit entsprechendem Anhang an genügt.

 

TGRDEU 2015 Kreisverband Berlin
Datenerhebung tiergenetischer Ressourcen in Deutschland
im Auftrag der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Es zeichnet sich eine klare Spitzenposition der Chinchillazüchter mit insgesamt 356 nachgezüchteten Tieren ab , wenn noch die Deilenaar des gemeinsamen Clubs hinzugerechnet werden,ergibt das zusammen 547 Tiere.Man kann als von einer Hochburg der Chinchillazüchter sprechen.
Die anderen meistverbreiteten Rassen folgen mit den Blauen Wienern 198 Tiere und Roten Neuseeländern mit 165 Tieren.
Leider wurden bei den Englischen Widdern thürfbg. nur 2 Tiere nachgezogen.
Die  Aufstellungen aller im Kreisverband 2015 nachgezogenen Tiere ist mit Klick auf die nachstehenden Dateien einzusehen.

TGRDEU 2015 1  TGRDEU 2015 2   TDRGDEU 2015 3

Wichtig an alle Vereine und Ausstellungsleitungen
Aus gegebenem Anlaß möchte ich folgende Hinweise geben :
Auf dem Weihnachtsmarkt 2015 in Rudow , wurden lebende Kaninchen und Gänse bei einem Würfelspiel verlost . Nach dem Tierschutzgesetzes ist das verboten. Für kleine Lotterien und Ausspielungen muß beim LABO  eine Genehmigung beantragt  und vorgelegt werden. Ein bekannter Mitarbeiter des Tierschutzbüros Berlin war vor Ort und schaltete das Ordnungsamt ein. Im Juni 2014 war der gleiche Mitarbeiter des Tierschutzbüros Berlin bei einer Rassekaninchenausstellung in Berlin Spandau , rief das Veterinäramt auf den Plan und erstattete Anzeige wegen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz. Informationen über die Akteure und Aktionen des Deutschen Tierschutzbüro e.V  .in 10785 Berlin, Genthiner Str. 48 können auf der Webseite www.tierschutzbuero.de nachgelesen werden. Zur Klarstellung : Wir im ZDRK organisierten Rassekaninchenzüchter sind aktive Tierschützer und betreiben unser Hobby im Sinne der Erhaltung deutschen Kulturgutes.Diese Ergebnisse werden der Öffentlichkeit auf Ausstellungen präsentiert.Das Tierschutzbüro empfiehlt allen Tierfreunden keine Kleintierausstellungen mehr zu besuchen. Aus diesem Grunde sollten alle Ausstellungsleitungen entscheiden , ob sie von ihren Hausrecht Gebrauch machen und unerwünschte Personen den Zugang verwehren , um sich vor polemischen und unsachlichen Anfeindungen zu schützen.
Nachstehend ist mit einem Klick der Entwurf zur Verfügung hinterlegt , der am Eingang zu einer Ausstellung angebracht werden kann.

Aushang für Ausstellungen

 

Für die Durchführung einer Tombola oder Verlosung ist seit dem 1.7.2012 eine allgemeine Erlaubnis beim LABO II A 2 zu beantragen.Sie wird in der Regel nur für eingetragene Vereine mit Gemeinnützigkeit erteilt.
Nähere Einzelheiten sind mit einem Klick auf das Merkblatt zu erfahren.

Genehmigung einer Tombola/Verlosung